Ablauf

Telefonisch können Sie mich jederzeit erreichen – ich bin auch Abends und an Sonn- und Feiertagen für Sie da (ohne Aufpreis – man kann sich den Zeitpunkt ja nicht immer aussuchen !). Sie können Ihr verstorbenes Tier dann entweder zu mir bringen oder Sie beauftragen mich Ihr Tier bei Ihnen oder Ihrem Tierarzt abzuholen. Ich versuche mich möglichst sofort um Ihr verstorbenes Tier zu kümmern. Wenn Sie einen Termin zum Einschläfern mit Ihrem Tierarzt vereinbart haben, bin ich gerne bereit zum entsprechenden Zeitpunkt vor Ort zu sein – ich bitte Sie jedoch mich baldmöglichst zu informieren damit ich den Termin rechtzeitig einplanen kann.

Die Tiere werden in ein weißes Tuch eingebettet und in einer natürlichen Liegeposition im Kühlraum aufgebahrt. Keine Sorge also – bei mir endet kein Tier als Knäuel im Sack. Wenn ich Ihr Tier bei Ihnen abhole bringe ich je nach Größe des Tieres eine Trage oder eine Tragebox und die Tücher mit. Sie brauchen dafür also nichts vorzubereiten.

Mir überlassene Decken, Körbe oder sonstiges Zubehör wird von mir gewaschen bzw. desinfiziert und an Sie zurück gegeben (ohne Aufpreis) oder wenn gewünscht, an Tierhilfsorganisationen in der Umgebung gespendet. Auch Futter und Zubehör welches Sie nicht mehr benötigen gebe ich gerne weiter.

Für den Transport werden die Tiere den Vorschriften entsprechend in spezielle Kremierungsbeutel gelegt und mit den Daten (individuelle Kennnummer – Einäscherungsart – Name des Besitzers – Name, Gewicht und Art des Tieres) gekennzeichnet um eine Verwechslung absolut auszuschließen.

Einmal pro Woche überführe ich die Tiere ausschließlich ins Tierkrematorium Anubis nach Lauf a.d. Pegnitz – hier kann ich Ihnen aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit versichern, daß Ihr Tier mit der gebührenden Sorgfalt behandelt wird und Sie bei einer Einzeleinäscherung zuverlässig die Asche Ihres Tieres zurück erhalten.

Aufgrund einer erforderlichen Ofenwartung im Krematorium werden bis zum 18.10.2019 keine Kremierungen durchgeführt. Aber keine Sorge, die Tiere werden bei mir gekühlt aufbewahrt und sind ersteinmal gut aufgehoben. Die nächste Überführung findet erst am 22.10.2019 wieder statt. Es kann im Moment daher etwas länger dauern bis ich die Aschen der Einzeleinäscherungen wieder hier habe.

Bei der Überführung nehme ich die Aschen der Einzeleinäscherungen aus der Vorwoche wieder mit nach Weißenstadt.

Wenn Sie Ihr Tier bei mir abgegeben haben, bitte ich Sie die Urne anschließend bei mir abzuholen – wurde ich mit der Abholung beauftragt, bringe ich die Urne Ihres Tieres nach telefonischer Absprache wieder zu Ihnen zurück. Ein Versenden von Urnen erfolgt von mir nur sehr ungern und nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch.

Von der Übergabe Ihres Tieres an mich bis zum Erhalt der Urne liegt erfahrungsgemäß ein Zeitraum von ca. 2 Wochen (ich versuche diesen immer so kurz wie möglich zu halten). Bei Sammeleinäscherungen kann es manchmal ein paar Tage länger dauern bis ich die Kremierungsurkunde vom Krematorium erhalte, welche ich Ihnen dann umgehend zusende.

Ich möchte Ihnen noch einmal ausdrücklich versichern, dass Ihr Tier bei mir immer mit der nötigen Sorgfalt und Achtung behandelt wird – wie ich es auch erwarten würde wenn ich eines meiner Tiere in fremde Hände übergeben müsste!